Laser

4.5/5

Der Wiederaufladbarer Nagelpilzlaser von Med-Fit genießt die besten Bewertungen auf Amazon.

Laut meinen Analysen ist dies auch noch das meist verkaufte Lasergerät gegen Nagelpilz.

Das Gerät kommt mit einer zusätlichen Creme für eine doppelte und effektive Behandlung.

Die oben stehenden Punkte machen diesen Nagelpilzlaser zu meiner absoluten Lieblingsempfehlung.

 

Behandlung beim Arzt oder Behandlung zu Hause?

Die Laserbehandlung kann sowohl bei einem Arzt oder jetzt sogar selbst zu Hause vorgenommen werden. Es gibt heute einige Hersteller, die Geräte für den Heimgebrauch auf den Markt gebracht haben. Beide Optionen bieten Vor- und Nachteile. Der Vorteil einer professionellen Behandlung beim Arzt ist auf der einen Seite eine genaue Diagnose und Abklärung Ihres Nagelpilz-Stadiums und auf der anderen Seite die ärztliche Begleitung während des gesamten Prozesses.

Je nach Krankenkasse kann es gut sein, dass Sie für die Sitzungen selbst zahlen müssen. Auch beim Nagelpilz mit Laser behandeln ist eine Nagelpilz Behandlung relativ lang und intensiv. Das bedeutet, Sie müssen sich auf mehrere Monate mit normalerweise wöchentlich durchgeführten Sitzungen einstellen.

Den Nagelpilz mit Laser zu Hause zu behandeln, ist deutlich bequemer. Wenn Sie die Nagelpilz Laser Kosten mit den Behandlungskosten beim Arzt vergleichen, ist es gut möglich, dass sich die Nagelpilz Laser Kosten für die Anschaffung eines solchen Nagelpilz Therapie Lasers auch finanziell rechnen. Eine solche Anschaffung ist vor allem dann zu überlegen, wenn mehrere Nägel befallen sind und wenn die Einhaltung von Arztterminen ein Problem darstellt. Die Behandlung zu Hause ist in jedem Fall flexibler und kann einen Behandlungserfolg ebenso garantieren.

4/5

Das TensCare Lasergerät wird am meisten Weltweit gegen Nagelpilz eingesetzt.

In Deutschland gibt es zwar noch nicht sehr viele Erfahrungen mit dem TensCare Lasergerät, aber die wenigen Bewertungen die es gibt, sind hervorragend. 

TensCare ist eine der wenigen Lösungen die wirklich bewiesen und vielversprechend ist. Es sind keine Schutzmassnahmen erforderlich und das Gerät gegen Nagelpilz ist für alle geeignet.

Die meisten Nutzer haben schnellere Erfolge, in der Kombination des Lasergerätes mit einem weiteren Wirkstoff (Medikamente und Hausmittel) gesehen.

3/5

HNC hat auch ein Lasergerät entwickelt, das für den Heimgebrauch geeignet ist. 

Das Lasergerät gegen Nagelpilz ist für diejenigen ideal, die auf die Nebenwirkungen der Medikamente verzichten oder sich die zahlreichen Termine beim Arzt ersparen wollen. 

Der größte Vorteil des Lasers ist die einfache Bedienung und die Möglichkeit dieses überall mitzunehmen und zu verwenden. 

 

2.5/5

Das Sell@Trade Lasergerät ist mit 22 Watt und den Bakterien abtötenden blauen LED’s,  sicher für den Heimgebrauch.

Einige Nägel fallen komplett ab und werden durch gesunde ersetzt. Andere heilen Dank des Lasers und kehren zu einer normalen Farbe zurück.

Laut den Erfahrungsberichten, muss das Gerät täglich mindestens drei bis vier Monate lang eingesetzt werden. Den Fortschritt sieht man aber bereits nach 4 Wochen.

Jede Sitzung dauert 7 Minuten. Durch das Design kann die Behandlung überall durchgeführt werden.

Die Behandlung ist komplett schmerzlos, einige Nutzer nehmen ein warmes Gefühl war. Sie können das Gerät bis zu dreimal täglich einsetzen und Antimykotika dazu nehmen.

Die Lasergeräte haben bereits eine Genehmigung des Gesundheitsministeriums der Europäischen Union erhalten.

Laser gegen Nagelpilz

Eine Besonderheit bildet an dieser Stelle die Lasertherapie gegen Nagelpilz. Hierbei wird der Nagelpilz nicht mit einem pilztötenden Wirkstoff bekämpft wie bei den besprochenen Medikamenten, sondern per Laser behandelt. Die Laserbehandlung führt entweder allein oder in Kombination mit einem Antimykotikum zum Behandlungserfolg.

Das Lasern bei Nagelpilz befallenen Nägeln, insbesondere Fußnägeln, ist keine neue Erfindung, sondern wird bereits seit über 30 Jahren begleitend eingesetzt. Vorwiegend diente der Laser früher dazu, stark verdickte Nägel abzutragen, damit eine topische Behandlung durch Cremes oder Lotionen zum Erfolg führte.

Heute gibt es jedoch moderne Laser, die den Nagel nicht verletzen und mit einem anderen Ziel verwendet werden: Die gebündelten Laserstrahlen durchdringen die oberen Nagelschichten und gelangen in die tieferen Bereiche, in denen sich die Pilze ausbreiten. Dort werden die Pilze abgetötet. Lesen Sie hier, was Sie wissen sollten, wenn Sie Ihren Nagelpilz mit Laser behandeln wollen.

Was ist der Vorteil des Laserns?

Nagelpilz ist eine weit verbreitete Erkrankung, deren Bekämpfung sehr langwierig ist. Gerade bei einem schweren Befall oder bei älteren Menschen kann die Behandlung mit den herkömmlichen Methoden sehr langwierig sein und der Nagelpilz kann trotzdem erneut auftreten. Besonders in solchen Fällen stellt das Lasern eine weitere Behandlungsoption mit guten Erfolgschancen dar, da die Laserstrahlen gerade bis in die tieferen Schichten vordringen, dahin, wo sich die hartnäckigen Pilze aufhalten.

Bei der Behandlung mit dem Laser werden weder der Nagel selbst noch die umgrenzende Haut geschädigt. Die Behandlung ist schonend und gut verträglich und auch für Personen mit empfindlicher Haut oder Allergien gegen die Wirkstoffe in Cremes und Nagellacken geeignet. Da die Laserbehandlung nicht täglich erfolgt, ist ein Behandlungserfolg umso wahrscheinlicher. Denn bei jeder Nagelpilzbehandlung kommt es vor allem auf die kontinuierliche Anwendung über einen langen Zeitraum hinweg an. Täglich Cremes und Flüssigkeiten auf die Nägel aufzutragen, ist nicht jedermanns Sache. Da kann es einfacher sein, einmal in der Woche oder alle vierzehn Tage den Hautarzt aufzusuchen und sich dort behandeln zu lassen. Oder man entscheidet sich für eines der auf dem Markt erhältlichen Heimgeräte. So kann man die schonende und effektive Laserbehandlung gegen Nagelpilz ganz bequem in den eigenen vier Wänden durchführen.

Wie wirkt das Lasern gegen Nagelpilz?

Es gibt zwei Arten, Laser gegen Nagelpilz einzusetzen. Bei der ersten Art werden die oberen Nagelschichten per Laser abgetragen, damit die zur Behandlung eingesetzten Wirkstoffe, also Cremes, Lösungen oder Lacke, besser in den Nagel eindringen und ihre pilzabtötende Wirkung entfalten können.

Jedoch hat sich gezeigt, dass Laserstrahlen an sich bereits gegen Nagelpilz wirksam sind. Zu diesem Zweck wurden gezielt neue Laser entwickelt, die den Nagel nicht schädigen. Der Nagelpilz, reagiert als lebender Organismus, empfindlich auf die Hitze. Zudem wird Immunabwehr aktiviert, sodass der Körper die Pilze bekämpfen kann. 

Nicht zuletzt wird das Wachstum der Nägel gefördert. Wenn diese schneller nachwachsen, können auch befallene Bereiche schneller herauswachsen. In einer Vergleichsstudie wurde eine Besserung bei 85 Prozent der behandelten Nägel festgestellt, bei 33 Prozent waren nach drei Monaten keine Pilze mehr nachweisbar. Diese Erfolgsrate liegt über derjenigen von antimykotischen Pilzmitteln.

Nagelpilz Laser

Wie sieht die Laserbehandlung gegen Nagelpilz im Einzelnen aus?

Für gewöhnlich werden die Nägel im Abstand von einer bis vier Wochen insgesamt drei oder viermal mit dem Laser behandelt. Wer seinen Nagelpilz lasern lassen möchte, muss also mit einer längeren Behandlungsdauer und mehreren Sitzungen rechnen. Die Dauer liegt aber dennoch unter derjenigen vieler Antimykotika und ist recht erfolgsversprechend. Bei der Behandlung wird der befallene Nagel mit dem Laser bestrahlt. Durch die entstehende Hitze im Nagel werden Pilzsporen abgetötet. Die Wärme, die bei der Laserbehandlung entsteht, ist spürbar, aber nicht schmerzhaft.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Die Behandlung mit einem modernen Nagelpilz Laser mit einer auf diese Anwendungsweise abgestimmten Wellenlänge ist nicht schmerzhaft. Gelegentlich kann während der Behandlung ein leichtes Brennen oder Stechen auftreten.

Genügt Lasern als alleinige Behandlung?

Ob allein die Laser Behandlung ausreicht, um den Nagelpilz zu beseitigen, hängt vom jeweiligen Einzelfall ab. Oft werden jedoch weitere Mittel ergänzend eingesetzt, um die Behandlung abzurunden. Vor allem Cremes, die zusätzlich Pilzsporen abtöten, gewährleisten eine zuverlässige Wirkung, um ein vollständiges Ausheilen des Nagelpilzes zu erzielen. Im Allgemeinen ist eine Laserbehandlung jedoch effektiv. In Studien hat sich gezeigt, dass bei 85% der untersuchten Fälle von Nagelpilz bei Laserbehandlung nach drei Monaten ein Behandlungserfolg eintrat. Eine andere Studie spricht von einer bis zu 80 Prozent höheren Heilungsquote als bei herkömmlichen Behandlungsmethoden mit Cremes oder Nagellacken.

Der Ablauf einer Laserbehandlung gegen Nagelpilz beim Arzt:

Wie alle Nagelpilzbehandlungen muss auch die Laserbehandlung über einen längeren Zeitraum durchgeführt werden. Die Sitzungen selbst dauern nur wenige Minuten, in denen der befallene Nagel mit dem Laser bestrahlt wird. Die Behandlungsintervalle und die Dauer der Behandlung an sich richten sich nach der Schwere des Befalls. Meistens wird einmal pro Woche eine Sitzung mit dem Laser gegen Nagelpilz abgehalten, je nach Heilungsverlauf oder bei leichten Fällen können auch Sitzungen einmal alle zwei oder sogar vier Wochen genügen.

Während der Behandlung wird der Nagel durch die Laserbestrahlung erhitzt. Dies ist nicht schmerzhaft, der Patient spürt jedoch die Wärme und möglicherweise ein leichtes Kribbelgefühl unter dem Nagel und im umgebenden Bereich des Nagels.

Wer führt eine Laserbehandlung gegen Nagelpilz durch?

Eine Nagelpilz Laser Behandlung wird in Deutschland von Hautarztpraxen angeboten, die über spezielle Nagelpilz Laser Geräte verfügen.

Laser gegen Nagelpilz für den Gebrauch zu Hause

Neben den professionellen Geräten für Hautarztpraxen gibt es auch Heimgeräte. Diese Lasergeräte für zu Hause sind eine wirksame Alternative. Die Nagelpilz Laser Kosten für ein solches Heimgerät sind zwar recht hoch, Behandlungen beim Arzt sind jedoch auch teuer und gerade bei einem stärkeren Befall oder mehreren befallenen Nägeln kann sich die Anschaffung auch finanziell lohnen. Denn auch bei der Lasertherapie gegen Nagelpilz muss eine Behandlung über mindestens sechs Monate erfolgen, bei starkem Befall sogar bis zu einem Jahr. Ein großer Vorteil der Anschaffung eines solchen Heimgeräts ist die bequeme Anwendung zu Hause. Sie können die Sitzungen selbst einplanen, bezahlen nur einmal und haben ein Gerät zu Hause, das Ihnen bei jedem Nagelpilz Fall hilft. Die Behandlung ist einfach und von jedem selbst durchzuführen. Der Laser wird rasterförmig in der angegebenen Geschwindigkeit und für die angegebene Dauer über den Nagel geführt. Dauer und Geschwindigkeit der Laseranwendung sind von dem jeweils verwendeten Gerät abhängig und können unterschiedlich sein. Richten Sie sich hier in jedem Fall nach den Angaben in der Gebrauchsanweisung Ihres Lasers. Es gibt verschiedene Arten von Lasergeräten, die jeweils etwas unterschiedlich in der Anwendung sind.

Was muss ein Nagelpilz Laser können?

Nagelpilz Laser sind sogenannte gepulste Laser. Das bedeutet, dass sie die Laserstrahlen nicht kontinuierlich, sondern in Impulsintervallen abgeben. Für die Laserbehandlung gegen Nagelpilz werden kurzgepulste Laser verwendet, die ihre Strahlung in kurzen, schnellen Intervallen abgeben. Man unterscheidet verschiedene Typen von Lasergeräten.

Diodenlaser: Diese Geräte haben eine festgelegte Wellenlänge und geben einen besonders stark gebündelten Laserstrahl ab. Dadurch dringen sie tief in den Nagel ein und wirken sehr zielgerichtet, ohne umliegende Bereiche mit zu erwärmen.

Pinpointe-Laser: Dieser Laser ist ein sogenannter YAG-Laser und wirkt mit einer einstellbaren Wellenlänge von 630 bis 680 nm und einer maximalen Frequenz von 30 Hz. Diese schnelle Pulsung ist an die Relaxationszeit der Nagelstruktur angepasst und damit besonders effizient und schmerzarm.

CO2-Laser: Diese Art von Laser wird vor allem dann eingesetzt, wenn Gewebe durch den Laser geschnitten und abgetragen werden soll. CO2-Laser eignen sich also bei Nagelpilz in einem sehr fortgeschrittenen Stadium mit stark verdickten Nägeln. CO2-Laser sind nicht für den Hausgebrauch geeignet und werden von Hautärzten in der Praxis eingesetzt.

Lösungen!

Hausmittel gegen nagelpilz!

Viele Mittel, die gegen Nagelpilz verschrieben werden oder in der Apotheke erhältlich sind, werden nicht von jedem vertragen und sind nicht frei von Nebenwirkungen.

Medikamente gegen Nagelpilz!

Es werden nur Mittel erwähnt, die rezeptfrei im Handel oder in der Apotheke erhältlich sind.​

Nagelpilz Lasern!

Die Laserbehandlung führt entweder allein oder in Kombination mit einem Antimykotikum zum Behandlungserfolg.

Geheimtipps Nagelpilz!

Die besten präventive und repressive Geheimtipps gegen Nagelpilz.